Westend69’ers besiegen Knights nach Schlag-Flaute

Aug 21, 2013 0 Kommentare

Spiel 1

Die Hamburg starteten mit Pitcherin Kristina Lehmann, die extra für´s erste Spiel mit nach Holm gekommen war. Nach einem punktlosen ersten Inning für die Knights holten die Holmer gleich 4 Runs. Auch im zweiten Inning schafften die Hamburgerinnen keine Punkte und wechselten nach nur 3 Battern gleich wieder in die Defense. Holm blieb weiter am Ball und erarbeitete sich nach einigen Walks und Singles, langsam aber sicher eine starke Führung von 9:0. Die Knights mussten nun zum Gegenangriff starten, doch im dritten Inning schaffte es nur Neuzugang Juliana Ramirez aus Kolumbien zu scoren und so strandeten zwei weitere potenzielle Punkte auf den Bases. Die starke Hamburger Defense sorgte dafür, dass Holm im weiteren Spielverlauf keinen einzigen Punkt mehr erzielen konnte – durch ein aktives Infield um First Base Lena Schütt und ebenfalls durch ein wachsames Outfield um Katharina Wulff und Nele Finger, welches so einige Treffer in Flyouts verwandelte. Doch all dies half nichts, denn die nötigen Punkte konnten durch das zurückhaltende Hitting nicht erreicht werden, mit einigen Ausnahmen wie dem 2-RBI-Double von Tinkie. In Inning 4 und 5 brachte Hamburg jeweils nur 2 Läufer nach Hause und dies bedeutete nach Ende des oberen 7ten Innings und insgesamt 7 Strike-Outs für die Holmer Pitcherin einen Endstand von 9:5 für die Gastgeber.

Spiel 2

Im zweiten Spiel stand Pitcherin Nina Martoni trotz Verletzung im Circle für Hamburg. Nachdem Hamburg im ersten Inning nach 3 schnellen Aus wieder in die Verteidigung ging schaffte es auch Holm nicht zu scoren – die Hamburger Defense arbeitete heute schnell und präzise und so startete dieses Spiel vielversprechend für die Knights. Wären da nicht wieder diese lästigen Strikeouts gewesen – mit Bases loaded hätte Hamburg nun endlichen punkten können, doch Keule und Ball wollten an diesem Tag für so einige Batter nicht zusammen finden. Holm schaffte im zweiten Inning nach bereits 2 Strike-Out den ersten Punkt in Folge eines Walks. Angekommen im dritten Inning haute Nina dann den langersehnten Lichtblick für die Knights raus, einen Double, auf den sie nach einem Fehler der Holmer scoren konnte. Die Gastgeber legten daraufhin zwei weitere Runs drauf, zum 3:1. Das Spiel stand die ganze Zeit auf der Kippe, jedes Team hätte es durch eine solide Leistung am Schlag für sich entscheiden können. Doch so sehr es Hamburg auch versuchte, dies sollte an diesem Tag einfach nicht gelingen. Selbst Nellys Double im 4ten Inning bei bereits zwei Aus konnte in nichts brauchbares verwertet werden. Somit blieb Ninas Run der einzige für Hamburg. Nach Ablauf des 7ten oberen Halbinnings hatte Holm auch dieses Spiel wieder ganz knapp mit 4:1 für sich entschieden.   Fazit: Die Knights hatten das Pulver am Schlag für diese Saison bereits in den vorherigen Spielen verschossen, zeigten aber eine solide Defense-Leistung und freuen sich nun auf ein Wiedersehen mit Holm zum Finale des SBHV-Pokals am kommenden Samstag, wo sie – aufgeteilt in Team Black und Team Red – erneut auf die Hanseatics und die Westend 69’ers treffen. Play Ball ist um 10:30 Uhr am Platz an der Hohen Weide hinterm ETV-Vereinsgebäude.

2. Damen

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Westend69’ers besiegen Knights nach Schlag-Flaute”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen