Split in Dohren an Spieltag 2 des Doppelspielwochenendes

Mai 08, 2012 0 Kommentare

Bei November-Wetter machte sich eine vom Samstag etwas gezeichnete Knights Truppe gleich am Sonntag auf den Weg ins Wild Farmers Land nach Dohren. Nach Verletzungspech musste Coach Lena ohne etatmäßigen Short Stop auskommen und stelle das Infield frei nach dem Motto „die Alten und die Lahmen“ auf (ok, hier müssen wir die Pitcher ausnehmen, die in keine dieser Kategorien passten).

Spiel 1 wurde standesgemäß von der Knights Offensive mit 9 Runs begonnen. Wie am Samstag startete mit Pitcher Nina auf Catcher Jalina die bewährte Battery – aber Dohren zeigte sich von einer noch besseren Seite als die Knights und so stand es bereits nach dem ersten Inning 9:11 aus Sicht der Knights. Auch die folgenden Innings brachten stets etliche Punkte für die Knights, bei denen das Hitting Training im Winter offensichtlich gut gefruchtet hatte. So stand man beim recht unglaublichen Stand von 24:17 vor dem unteren Teil des 5. Inning vor dem scheinbar sicheren Sieg. Dann hagelte es aber Hits auf Seiten der Dohrener und auch ein Pitcherwechsel auf Krische Lehmann konnte dieser Flut keinen Einhalt gebieten, allerdings wurde Dohren von der Knights Defensive mit einigen Fehlern noch tatkräftig unterstützt– und so führte Dohren plötzlich und konnte das Spiel im 6. Inning sogar für sich entscheiden. So bleibt unter dem Strich eine gute Offensiv-Leistung, eine weniger gute Defensiv-Leistung, ein endloses Spiel (über 3 Stunden) und ein Handball-Ergebnis von 26:33. Ach ja, und das Highlight offensiv war natürlich Neele Albrechts Inside the Park Homerun!

Spiel 2 – mittlerweile war die Spielerdecke noch etwas dünner geworden – war glücklicherweise deutlich kürzer als Spiel 1. In Inning 1 konnten die Knights zwar noch nicht punkten, aber auch die Defensive stand deutlich besser hinter Pitcher Krische und Catcher Stephanie Bogda, so dass „nur“ 3 Punkte bei Dohren über die Home Plate kamen. In den folgenden 3 Innings dagegen konnten die Knights insgesamt 17 Punkte erzielen (erneut begünstigt von Neeles Homerun Nr. 2 des Tages). Dagegen wurde die Dohrener Offensive deutlich kurz gehalten. Krische gab nur 4 Hits ab, und da diese in lediglich 6 Punkte verwandelt werden konnten, war das Spiel kurz und bündig nach nur 4 Innings beendet und alle Knights konnten in Badewannen, Betten und mit Wärmflaschen auf Sofas. Nun dürfen sich alle Verletzten einige Wochen ausruhen, denn erst im Juni geht es weiter.

2. Damen, Softball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Split in Dohren an Spieltag 2 des Doppelspielwochenendes”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen