Letztes Saison-Heimspiel der K2

Aug 14, 2013 0 Kommentare

Zum letzten Heimspiel der Saison wurden die Knights von einer vollbesetzten Zuschauertribüne aus unterstützt und freuten sich über den Besuch von alten Bekannten, ehemaligen Spielerinnen und den ehemaligen Trainerinnen Lena Först und Claudia Effenberg. Es erwartete sie eines der spannendsten Spiele der Saison.
Spiel 1

Neu-Pitcherin Astrid Hahn gab ihr Debüt als Starting Pitcher in der Liga auf Catcherin Jalina. Die Holmer waren noch nicht in Schlag-Stimmung und so walkten sie sich neben zwei kleinen Hits über die Bases nach Hause. Bei einem Spielstand von 6:0 für Holm wechselte Pitcherin Nina Martoni in den Circle und konnte ihrer einstigen Pitchertrainerin Claudia stolz ihre starke Weiterentwicklung präsentieren. Mit zwei Strike Outs und einem Flyball Catch von Shortstop Neele Albrecht, die heute ihr erstes Spiel nach einer langen Verletzungspause antrat, beendeten die Knights das erste Inning, konnten aber nach nur vier Battern keine Runs nach Hause bringen. Im zweiten Inning ließen sie dafür keinen Punkt für Holm zu. Die starke Defense fischte einen Runner auf dem Weg zum Zweiten vom Feld und Pitcherin Nina beendet das Halbinning per Strike-Out und Assist zum Wurf an Eins. Nun hieß es Punkten, doch auch das wollte mit zwei Runnern left on base noch nicht gelingen. Zurück in der Defense ließen sie Holm keine Chance zum Punkten und starteten im dritten Inning endlich mit dem Angriff. Nach den Leadoff-Single von Second Base Leona Hitomi, Single von First Base Lena Schütt und Walk von Nina konnte Neele Albrecht durch ihren starken Hit Leo und Lena nach Hause bringen. Nina scorte als dritter Punkt auf einen Sac-Hit von Astrid Hahn. Im vierten Inning erzielte Holm einen weiteren Run, aber auch Hamburg legte einen Run dazu: DP Katharina Wulff kam nach ihrem Single auf den SacFly von Feli Gerpott nach Hause. Stand nun: 7:4 für Holm. Beide Teams blieben weiter am Ball und so wurde in Inning 5 & 6 kein einziger Punkt erzielt. Wenn die Knights dieses Spiel noch drehen wollten, dann war es jetzt an der Zeit die Keulen zu schwingen. Das taten sie auch. Ein großartiger 2-RBI-Triple von Neele (bei bereits zwei Aus!) brachte die Hamburger zurück ins Spiel und so konnte Astrid Hahn mit ihrem starken 1-RBI-Double den langersehnten Ausgleich erzielen. Holm startete das Tie-Breaker-Inning mit Runner auf Zwei. Doch die Knights wollten den Sieg unbedingt und so stoppte die Defense den Angriff nach nur vier Battern. Katharina Wulff startete für Hamburg als Runner an Zwei und rückte auf den Single von Thirdbase Bogda ein Base vor. Die Spannung lag in der Luft und sowohl die Zuschauer als auch die Bank drückten die Daumen als Leo an den Schlag ging. Es kam der Pitch und sie verwandelte ihn in einen Single, der Katharina als Winning Run nach Hause brachte. Endstand: 8:7 für Hamburg. Nach zwei Stunden hatten die Knights das scheinbar Unmögliche möglich gemacht und waren nun außer sich vor Freude über den wohl knappsten Sieg der Saison.

 

Spiel 2

Das zweite Spiel wurde im Circle von Nele Finger eröffnet, ebenfalls auf Catcherin Jalina. Das erste Inning konnte sogar nach zwei Flyouts und durch Aus an Eins punktlos für Holm beendet werden, wobei die Knights mit Hits von Leo, DP Lena und Shortstop Neele Albrecht und Mithilfe der folgenden Batter gleich drei Runs vorlegten. Im zweiten Inning konnte Pitcherin Nelly ihre Leistung nicht fortsetzen und so hieß es nach 4 Runs für Holm Pitcherwechsel für Hamburg. Somit stand Nina Martoni heute zum zweiten Mal im Circle. Angekommen im dritten Inning fiel es auch ihr nicht leicht die Zone zu finden und so glänzten die Gäste durch ihr Stehvermögen in der Box und 4 weitere Runs. Allerdings verhinderte die starke Defense um Third-Base Bogda und Catcherin Jalina zwei weitere Punkte, in dem sie gleich zwei Runner an der Homeplate aus machten. Hamburg schaffte danach den Ausgleich zum 8:8, durch Single von Leo, der Runnerin Bogdi punkten ließ. Holm legte nach und baute eine Führung von 11:8 auf. Das vierte Inning sollte somit das entscheidende für Hamburg werden, denn es mussten Punkte her, doch diese wurden nach drei schnellen Aus nicht erreicht. Holm schaffte im letzten Inning noch einen weiteren Run, aufgrund einiger Errors der Knights. Hamburg brauchte nun 4 Punkte zum Ausgleich. Doch trotz einiger Unsicherheiten der gegnerischen Pitcherin kam nur Neele Zuhause an und das bedeutete eine Niederlage von 12:9 und somit Split für den heutigen Spieltag.

Fazit: Die Knights spielten ein starkes erstes Spiel und zeigten auf dem Spielfeld was diesen Sport so spannend macht. Auch das zweite Spiel gaben sie nur knapp aus den Händen und präsentierten sich wie gewohnt als starker und widerspenstiger Gegner.

2. Damen, Softball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Letztes Saison-Heimspiel der K2”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen