Sieglos in den letzten Heimspielen

Jul 26, 2016 0 Kommentare

Am vergangenen Sonntag empfingen die Knights die Seahawks aus Kiel zum letzten Heimspiel der Saison. Bei bestem Baseballwetter konnte diesmal ohne die obligatorische Platzpflege nach Wolkenbrüchen gespielt werden. Offenbar brachte dies den Hausherren kein Glück, denn die Kieler präsentierten sich gleich zu Beginn der Partie hellwach und gut gerüstet und schlugen dem Starter der Knights, Robert Kovacevic und seinen Hintermännern die Bälle nur so um die Ohren und gingen nach dem ersten Inning bereits mit 5 – 0 in Führung. Dies schien die Hausherren derart geschockt zu haben, dass sie nur sporadisch zu gefährlichen Offensivaktionen kamen. Zwar konnte im Laufe des Spiels auf 2 – 5 verkürzt werden, doch die Gäste blieben stets gefährlich. Allerdings gelangen den Knights mehrere double-plays, wodurch die Angriffe schnell wieder gestoppt werden konnten. Dennoch bauten die Seahawks ihre Führung aus. Die Knights konnten lediglich am Ende etwas zulegen und verkürzen, das Spiel ging jedoch mit 8 – 4 an die Gäste.

Spiel 2 fing recht vielversprechend an. Für die Knights startete Ole Paczkowski und schickte die ersten zwei Schlagmänner mit insgesamt 3 Pitches wieder auf die Bank. Es folgte allerdings ein absoluter Glücksschlag ins Niemandsland zwischen OF und IF und der Ball konnte nicht gefangen werden. Paczkowski verlor kurz die Kontrolle und durch zwei weitere gute Schläge erkämpften sich die Gäste zwei Punkte. Dieser Spielstand wurde lange gehalten, doch leider fanden die Hausherren kein Mittel gegen den recht souverän werfenden Sven-Ole Busch, den Pitcher der Seahawks. Im 4. Inning war es dann leider an den Kielern, weitere Punkte zu erzielen. Eine Schwächephase des Pitchers und der Defense der Knights, gepaart mit guten Schlägen der Gäste veranlassten Trainer Tim Pulmer zu mehreren Wechseln, unter anderem kam Vincent Kalkowski als Werfer zum Einsatz. Er hielt die Gäste zunächst kurz, aber auch er konnte (auf Grund seiner Knöchelverletzung nicht 100% fit) die zwischenzeitlichen 8 – 0 Führung nicht verhindern. Im letzten Durchgang erwachten die Knights dann und konnten zwei Punkte zum 8 – 2 Endstand erzielen.

Coach Pulmer stellte nach dem Spiel ernüchtert fest:
„In diesem Jahr hat die Mannschaft leider noch nicht zu sich gefunden. Viele Spieler sind mit sich selbst beschäftigt oder verlassen sich zu sehr auf die anderen. Dann kamen die ganzen Verletzungen dazu und dann stecken wir in einem unglaublichen Negativtrend. So einen massiven slump habe ich noch nicht erlebt. Am kommenden Wochenende steht noch einmal ein Team-Event an, danach geht es dann in die letzten drei Saisonspiele gegen Bremen, Hannover und die Berlin Challengers. Es wird für die Spieler sicher noch einmal sehr schwer, sich für diese Spiele zu motivieren, denn gegen Bremen und Berlin sahen wir nicht gut aus. Hannover konnte von uns immerhin einmal deutlich geschlagen werden und solche Spiele bleiben natürlich in Erinnerung und machen Mut. Sie sollten den Jungs auch als Beispiel dienen, dass sie baseballspielen können. Wenn sie das nicht vergessen und wir als Team auftreten, ist auch immer gegen vermeintlich stärkere Gegner ein win drin. Ausdrücklich bedanken möchte ich mich bei den Springern Malte Schwenke, Marius Montens, Ole Paczkowski und Henrik Straßner, die spontan für die Verletzten aus der ersten Mannschaft eingesprungen sind und ohne die wir die Spiele nicht hätten bestreiten können!“

1. Herren, Baseball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Sieglos in den letzten Heimspielen”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen