K II Damen holen Verbandsligatitel 2015

Sep 03, 2015 0 Kommentare

Am vergangenen Sonntag standen sich die zweite Garde der Ritterinnen und die Westend Holm 69ers zum vierten, letzten und entscheidenden Spieltag auf dem Softballplatz an der hohen Weide gegenüber. Pünktlich um 13.00 Uhr hieß es zum letzten Mal für beide Teams in der diesjährigen Softball Verbandsliga Nord „Play Ball“ um den diesjährigen Meister der Liga auszuspielen!

Im Circle starteten wie gewohnt für die Knights II R. Adam und für die Holmerinnen Sonja Barz. Das erste Inning verlief für beide Teams punktelos, bei beiden Teams konnten die ersten drei Schlagfrauen nicht das erste Base erreichen. Die Knights II ließen auch im zweiten Inning keine der Holmerinnen auf Base: Die Holmer-Third-Base Frau T. Kremer wurde auf ihren Bunt-Attempt von Celina MacKenzie am ersten Base ausgeworfen. Die nächste Schlagfrau wurde per Strike-Out von R. Adam auf die Bank zurück verwiesen und auch der kurze Flyball von der Holmer Second-Base Frau M.-B. Sörensen konnte von ihrem Positions-Pendant auf Seiten der Knights in das dritte Aus verwandelt werden.

Für die Knights II konnte sich im zweiten Inning dann Short-Stop N. Albrecht mit einem Single auf Base bringen. Begünstigt durch einen Fehler des Holmer Short-Stops I. Meeder konnte N. Albrecht auf ihren Steal bis auf’s dritte Base in Scoring-Position vorrücken. Auf einen Wild-Pitch erlief sie dann den ersten Punkt für die Knights. Nach ihr konnte sich noch Knights-Catcherin J. Wojciechowski durch Single auf Base bringen, durch das starke Pitching von S. Barz konnten die Knights diese Chance nicht weiter nutzen. S. Barz schickte die Schlagfrauen sieben und acht der Knights per Strike-Out zurück auf die Bank. So stand es nach dem zweiten Inning 1-0 für die Knights II.

Doch es dauerte nicht lange, bis die Holmerinnen nachlegten: Im dritten Inning konnte sich die Holmer Leftfielderin K. Hitzermann einen Walk erkämpfen und durch einen Wild-Pitch auf’s zweite Base vorrücken. Die Holmer First-Base Frau J. Wulf groundete zwar aus auf ihren Schlag zum Pitcher zurück, jedoch brachte sie damit K. Hitzermann in Scoring Position auf die dritte Base. Auf den Single von Lead-Off I. Meeder konnte sie dann zum Ausgleich scoren. I. Meeder konnte noch die zweite Base klauen, aber N. Albrecht verwandelte den Grounder von D. Gorvy zum erlösenden dritten Aus für die Ritterinnen.

Doch auch die Knights legten im unteren dritten Inning dann nach: A. Hahn brachte sich per Single auf Base. Durch die Bunts von Lead-Off F. Gerpott und Third-Base Frau C. MacKenzie konnte sie in Scoring Position bei zwei Aus gebracht werden. N. Martoni’s RBI-Single sorgte dann dafür, dass A. Hahn scoren konnte. Neuer Spielstand: 2-1 für die Knights II.

Im vierten Inning konnte sich für die Holmerinnen zwar T. Kremer mit einem Single auf Base bringen. Die Chance konnten die Holmerinnen allerdings nicht verwerten, weil R. Adam und Knights Leftfielderin A. Pape darauf folgend schnell das zweite und dritte Aus besorgten. Doch auch für die Knights II sollte das vierte Inning ähnlich und punktelos verlaufen: DP K. Wulff brachte sich per Single auf Base und die für sie eingewechselte Pinch-Runnerin H. Reisch konnte durch einen Error im Infield der Holmerinnen und den Sacrifice-Hit von S. Bogda noch auf’s dritte Base vorrücken. Doch erneut beendete die sehr gut aufgelegte S. Barz das Inning per Strike-Out.

Auch das fünfte Inning verlief punktelos: Holmer DP C. Wendeza konnte noch einen Walk ziehen, doch darauf folgend konnte die Ritter-Defense die drei darauf folgenden Schlagfrauen sicher in Outs verwandeln. Doch auch die Holmer Defense hielt: Lead-Off F. Gerpott groundete aus und auch C. MacKenzie hart getroffener Line-Drive konnte von der Holmer Leftfielderin aus der Luft gefangen werden. N. Martoni gelangte per Single auf Base, doch wurde bei ihrem Versuch die zweite Base zu klauen von der Holmer Catcherin D. Gorvy ausgeworfen. Spielstand nach dem fünften Inning also immer noch 2-1 für die Knights.

Im vorletzten und sechsten Inning wollten den Holmerinnen immer noch keine Punkte gelingen: Nun war es D. Gorvy selbst, die am zweiten Base von der Knights Catcherin auf ihren Steal-Attempt zum ersten Out ausgeworfen wurde. S. Barz konnte noch per Walk auf Base gelangen, doch die beiden darauf folgenden Schlagfrauen konnten nur Pop-Ups generieren, die ins zweite und dritte Out umgewandelt wurden.
Auf Seiten der Knights sollte jedoch das sechste Inning das entscheidende werden, das ihnen nachher den Sieg sichern würde. Durch eine Mischung aus Singles, geklauten Bases und Errors auf Seiten der Holmerinnen gelangen den Ritterinnen in diesem Inning vier Punkte, womit sie ihren Vorsprung auf 6-1 ausbauen konnten.

Nun hatten die Holmerinnen im siebten Inning noch einmal die Chance zurückzukommen, und diese Chance wollten sich die Schleswig-Holsteinerinnen auch nicht entgehen lassen – sie scorten in diesem Inning mehr Punkte als im restlichen Spiel zusammen. M.-B. Sörensen gelangte durch ein Base-on-Balls auf Base und durch die darauf folgenden Singles der Schlagfrauen sieben, acht und neun konnte sie den ersten Punkt des Innings scoren. Schlagfrau sieben, C. Wendeza, und Schlagfrau acht, K. Hitzermann, konnten durch die Walks von D. Gorvy und S. Barz über die Homeplate laufen und zwei weitere Punkte scoren. So stand es dann 4-6 bei zwei Outs und die Holmerinnen kamen den Ritterinnen noch einmal gefährlich nahe. Doch die Ritterinnen behielten die Nerven: Knights Third-Base Frau Celina MacKenzie spielte das Ground-Out, das den ersten Sieg und damit vorerst die Meisterschaft für die Ritterinnen besiegeln sollte.

Die Geschichte des zweiten Spiels ist deutliche schneller erzählt: Im Pitcherzirkel standen sich N. Martoni für die Knights II und erneut S. Barz für die Westend 69ers gegenüber. Während die Holmerinnen nach dem zweiten Inning kurz mit 3-2 in Führung gehen konnten, legten die Knights auf eine müder gewordene S. Barz im dritten Inning noch drei Punkte nach, während den Holmerinnen gegen N. Martoni und eine fehlerfrei spielende Defense der Knights II keine weiteren Punkte gelingen wollten. Im vierten Inning konnten die Holmerinnen mit J. Wulf noch einen Punkt erzielen. Nach Sonja Barz’ langem Arbeitstag im Zirkel übernahm dann im vierten I. Meeder die Position der Werferin für die Holmerinnen. Hierauf fanden die Knights II jedoch sofort eine deutliche Antwort und scorten mit drei Base-on-Balls, zwei Hit-by-Pitches und zwei Singles sechs Punkte gegen Meeder zum neuen Spielstand von 11-4 für die Knights II. Die Holmerinnen konnten mit zwei Punkten im fünften Inning noch einmal nachlegen (Singles von P. Hitzemann und M-.B. Sörensen). Doch das sollte nicht reichen: N. Albrecht konnte für die Knights II nach einem Triple auf einen Infield Error der Holmerinnen einen Punkt erlaufen. Robin Adam, die im zweiten Spiel nun als Third-Base Frau für die Knights agierte, brachte sich per Single auf Base und konnte auf Infield Errors der Holmerinnen bis auf’s dritte Base vorrücken. Es war zuletzt K. Wulf’s geschlagener Grounder zum dritten Base, der von der Holmer Third-Base Frau nicht akkurat genug zur ersten Base geworfen werden konnte, woraufhin R. Adam den Siegespunkt zum 13-6 im fünften Inning scoren konnte (7-Run-Rule). Damit war die Meisterschaft endgültig besiegelt und die Knights II ließen sich vor ca. 100 Zuschauern in Eimsbüttel als Sieger der Verbandsliga Nord feiern.

Besonderer Dank gilt Robert Kovacevic, der die Knights II als Trainer weit überdurchschnittlich engagiert und schlussendlich bestmöglich als Meister durch die Saison geführt hat! Vielen Dank, Robert! Vielen Dank auch an das Catering-Team, die für das leibliche Wohl gesorgt haben und US-Import Spielerin für die KI Chelsea Jones, die Robert als Assistant-Coach an der ersten Base zur Seite stand, sowie allen Zuschauern aus Hamburg und Holm, die gekommen sind um anzufeuern!

2. Damen, Softball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “K II Damen holen Verbandsligatitel 2015”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen