Extra-Innings – Extra-schade

Jun 27, 2016 0 Kommentare

Es fing alles so gut an im Spiel der Knights Herren gegen die Berlin Sluggers, doch mit Beginn des 9. Innings wendete sich Blatt. 8 Innings lang hatte Robert Kovacevic die Berliner Gäste im Griff und hielt sie zu Null, die Knights erzielten zuvor 2 Runs und so ging es mit einer 2-0 Führung ins letzte Inning, den zweiten Saisonsieg greifbar nah. Doch die Sluggers, angeführt vom Mexico-Import Luis Orlando Del Muro Puente mit einem leadoff-double konnten zum 2-2 ausgleichen. Es folgte das 10. Inning, nachdem die Knights im 9. Durchgang keinen Punkt erzielen konnten. In diesem 10. Inning erzielten die Sluggers erneut einen Punkt, die Knights konterten erfolgreich, so dass es mit dem Spielstand von 3-3 ins 11. Inning ging.

Hier erzielten die Gäste trotz eines Wechsels des Hamburger Werfers weitere 4 Punkte und diesen Schlag konnten die Hausherren nicht erwidern. Die Partie war mit 7-3 verloren.

Der Tag hatte schon schlecht angefangen. Nach den sintflutartigen Regenfällen am Freitag und Samstag stand der Platz größtenteils unter Wasser. Im Infield hatten sich um die Bases herum mehrere große Pfützen gebildet, die Spieler trafen sich daher schon um 09:00 Uhr, eine Stunde früher als sonst, um den Platz herzurichten. Dabei passierte das erste Unglück des Tages. Der etatmäßige Firstbaseman, Patrick Klötzing knickte unglücklich um und begab sich mit Verdacht eines Bänderrisses ins Krankenhaus. Dieser Schock musste erst einmal verdaut werden. Klötzing gehört mit seinen spektakulären Fängen an der ersten Base zu einer der Stützen der Mannschaft, wenn es um die Defensive geht.

Nach 3 Stunden Platzbau konnten die Spieler sich dann langsam auch sportlich vorbereiten, das Match konnte pünktlich gestartet werden. Es entwickelte sich ein feines Pitcherduell, auf Seiten der Berliner wurde Ivan Galkin ins Rennen geschickt. Beide Abwehrreihen ließen wenig bis gar nichts zu, so dass sich ein schnelles schönes Baseballspiel entwickelte.

In dieser zweiten Partie wurde von Coach Pulmer wie in der Vorwoche gegen Dohren der Nachwuchswerfer Ole Paczkowski als Starter ins Rennen geschickt. Leider konnte er sein Können nicht konstant abrufen, ein ums andere mal gestattete er den Hittern einen Walk oder er warf zu zögerlich, was den starken Berlinern erfolgreiche Schläge ermöglichte. So zogen diese zum zwischenzeitlichen 5-1 davon und der Routinier Sascha Otte übernahm. Bei den Knights verletzten sich im Laufe des Spiels weitere 4 Spieler, so dass die wenigen Chancen, das Spiel zu drehen, am Ende ungenutzt blieben. Die Partie endete 11-4.

Coach Pulmer sagte dazu:
„Das erste Spiel war eine der bittersten Niederlagen in meiner Zeit bei den Knights. Wir waren 3 outs vom zweiten Saisonsieg entfernt und alle Spieler auf dem Platz und im Dugout hätten diesen Sieg wirklich verdient. Robert Kovacevic hat 8 Innings lang keinen einzigen Ball unkontrolliert geworfen und hatte die Lage komplett im Griff. Leider haben die Berliner drei sehr gute und erfahrene Schlagmänner in der Mannschaft, die dann ausgerechnet auch noch im 9. Inning an der Reihe waren. Aber so ist es (leider) im Sport, solange das Spiel nicht beendet ist, ist es nicht beendet. Ich selbst hätte im Nachhinein auch 2-3 Entscheidungen früher bzw. anders fällen müssen, das muss ich nochmal in Ruhe analysieren.

Sehr gut gespielt hat auch Marcus Neumann, der durch den Ausfall von Patrick seine Sache am ersten Base super erledigt hat. Jetzt haben sich allerdings auch noch Vincent Kalkowski (Achillissehne), Mario Wodniok (Zerrung Oberschenkel), Dalius Dauksa (Muskelfaserriss Wade) und Johnny McHone (Knöchel) verletzt. Ich gehe davon aus, dass mindestens Vincent und Dalius am kommenden Sonntag zu unserem nächsten Heimspiel gegen Hannover noch nicht einsatzbereit sein werden. Das ist ein erneuter schwerer Rückschlag und ich habe mehr verletzte als gesunde Spieler. Nun kommt die Stunde der Wahrheit und die Mannschaft kann zeigen, aus welchem Holz die Spieler geschnitzt sind. Sonntag wissen wir mehr.“

1. Herren, Baseball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Extra-Innings – Extra-schade”

Antworten

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen