Knights II starten in die Verbandsliga-Saison

Mai 03, 2016 0 Kommentare

Bei regnerischem Wetter starteten die Hamburg Knights II am Samstag, den 30.04.2016 in Bergedorf bei den Marines in die Verbandsliga-Saison 2016. Die Marines I, Verbandsliga-Meister der Saison 2015, hatten beschlossen, nicht in die Regionalliga aufzusteigen, sondern ein weiteres Jahr in der Verbandsliga zu bleiben.

Die Knights liefen, bedingt durch Verletzungen, nicht in voller Stärke auf. „Bereits zum Anfang der Saison war klar, dass Lasse Hansen an der Hüfte operiert werden muss und zunächst sowohl für die 2. Bundesliga, als auch für die Verbandsliga in der ersten Hälfte der Saison ausfallen wird“, konstatierte Spieler-Trainer Henrik Straßner. „Hinzu kommt, dass Matthias Hahn, unsere Bank an der Dritten Base, auf unbestimmte Zeit ausfällt und sich Martin Jagusch beim Vorbereitungsspiel gegen Elmshorn bei einem Slide an 2nd Base nach einem baseclearing Double den Unterarm angebrochen hat und daher für ca. 6-8 Wochen ausfallen wird. Gepaart mit vielen neuen, jungen und teilweise noch recht unerfahrenen Spielern werden wir uns also zunächst auf die Basics konzentrieren und versuchen, mit solidem Baseball und guter Taktik die Spiele für uns zu entscheiden“.

Im ersten Spiel des Doubleheaders stand Ole Paczkowski auf dem Mound und bildete mit Henrik Straßner als Catcher die Battery. Mit grundsolidem Baserunning und intelligentem Bunting blieb das Spiel bis ins 3. Inning ausgeglichen, bis es im 4. Inning zu insgesamt 8 Runs der Marines kam. Marius Montens alias “Dr. Hack” war schon in Ratingen in der 2. Bundesliga Nord als Hit-Maschine (.323 Avg. bei 10 Hits, 1 Double und 1 Triple) bekannt. Nach einem Hit im ersten At Bat musste der Neuzugang leider verletzungsbedingt vorzeitig ausgewechselt werden, nachdem er im zweiten At Bat bei einem Pitch des Marines-Pitchers Joshua Senkpiel vom Ball getroffen wurde. Für das Team bedeutete diese Auswechslung eine weitere immense Schwächung sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Die Knights konnten in der Folge nicht mehr Punkten, ließen aber im 6. Inning noch weitere 2 Runs der Marines zu, so dass mit einem Walk-Off das erste Spiel durch Ten-Run-Rule 13:3 beendet wurde.

Besonders hervorzuheben ist der starke Einsatz der kompletten Mannschaft über die gesamte Spielzeit. So divete z.B. Anton Römer, der als Junior in der Verbandsliga zusammen mit seinem Teamkollegen Erik Siepermann sein Debut in der Verbandsliga feiert, nur knapp an einen Ball im Centerfield vorbei, schaffte es aber trotzdem, den Ball vor sich zu behalten und dadurch Extra-Bases der Marines zu verhindern. Siepermann erzielte den ersten Run der Saison für die Knights II. Auch Uwe Wüstenhagen war im Outfield wieder eine Bank und fing dort grundsolide die Fly-Balls weg.

„Die ersten Innings liefen super für uns; Zeichen wurden beachtet, Disziplin am Schlag war da. Doch im 4. Inning kamen recht viele Fehler zusammen und Outs wurden nicht gemacht. Dann noch der Ausfall von Montens. Klassisch im Baseball erfolgten dann auf diese Fehler die Runs, die nachher das Spiel entschieden haben“, berichtet Coach Straßner. „Ohne diese Fehler hätte die gute Chance bestanden das Spiel zu gewinnen.“

Im zweiten Spiel tauschte die Battery durch. Straßner als Pitcher warf auf Paczkowski als Catcher. Auch dieses Spiel war lange Zeit ausgeglichen, und die Knights zeigten sich diszipliniert am Schlag. Die meist zu geringe Aggressivität in der Defensive und beim Chargen des Balles führten jedoch zu Fehlern, die dem Gegner mehrere Runs ermöglichten und einen Endstand von 11:7 zur Folge hatte. Auch in diesem Spiel waren wieder spektakuläre Spielsituationen zu sehen, wie z.B. das erste Double der Saison und zwei Dives von Chris Lares im Leftfield.

Am Ende des Tages zeigte sich das Team zufrieden mit der Leistung, auch wenn leider keine Wins mit nach Hause genommen werden konnten. „Wir wissen genau, woran wir arbeiten müssen und was wir noch verbessern können. Das Training werden wir weiterhin konsequent auf unsere Schwächen ausrichten und versuchen, uns im Laufe der Saison zu steigern und Fehler so weit wie möglich zu eliminieren und mehr Sicherheit im Feld zu bekommen. Am Schlag ist für uns weiterhin wichtig, noch mehr Selbstvertrauen zu entwickeln und den Pitcher der Gegenmannschaft durch souveränes Auftreten aus dem Konzept zu bringen. Alle Ansätze dafür sind vorhanden!“

2. Herren, Baseball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Knights II starten in die Verbandsliga-Saison”

Antworten

You must be logged in to post a comment.