Blaulicht und Medaillen

Okt 20, 2016 0 Kommentare

Nach einer staubestimmten Anreise am Freitag, ging es für die jungen Damen ersteinmal in die Karlsruher Dependance der „Goldenen Möve“. Danach hielten Headcoach Kovacevic und Coach Adam noch ein kurzes Teammeeting mit den Mädchen ab, um alle Spielerinnen über Turnierablauf, Zeiten, etc. auf Stand zu bringen. Wie besprochen erschienen alle am Samstag pünktlich um 7:30h im Frühstückssaal, eine halbe Stunde später ging es ohne Komplikationen weiter zum Turnierplatz der Cougars an der Erzberger Strasse.

Mit den Regensburg Legionären trafen unsere Mädels gleich im ersten Spiel morgens auf den amtierenden Deutschen Meister, der bereits im Vorwege des Turniers als Favorit gehandelt wurde. Die Knights präsentierten sich, durch Headcoach Kovacevic taktisch gut aufgestellt, alles andere als verschreckt durch den Titel, so dass es nach dem 3. Inning unerwartet knapp lediglich 3:1 für die Gegner aus dem Süden Deutschlands stand. Leider gab es danach einen, für die Knights nach letztem Jahr wohl obligatorischen, RTW-Einsatz . Lina wurde unglücklich durch den hart geschlagenen Ball einer Regensburgerin im Gesicht getroffen. Die nachfolgende Zwangspause steckte die Mannschaft aus Süddeutschland aufgrund ihrer Spielerfahrung besser weg, und nutzte das 4. Inning mit 5 Runs zum Endstand von 8:1.

Im 2. Spiel des Tages standen den Knights die Hagen Chipmunks gegenüber, eine Mannschaft, die im Vorjahr nicht an der DM teilgenommen hatte, und die entsprechend schwer einzuschätzen war. Unbeeindruckt von der stark pitchenden Hagenerin Lee Lankhorst führten die Knights Ende des zweiten Innings sogar mit 4:5. In der nachfolgenden Defense kassierten die Mädchen leider durch den späteren Turnierzweiten 6 Runs in Folge. An diesem Ergebnis konnte die Mannschaft auch bis zum Ende des 4. Innings nichts mehr verändern, so dass sie trotz einer sehr guten Leistung das Spiel leider mit 10:5 nach Hagen geben mussten.

Vom Staub und Schweiss des Tages befreit zogen Coach Adam und Headcoach Kovacevic dann im Hotel mit den Spielerinnen im Teammeeting ein Resümee des Tages. Die Leistung der Mädchen auf dem Platz war deutlich besser, als die Ergebnisse auf dem Papier dies vermuten liessen. Muss man doch bedenken, dass die Kombination aus 8 Hamburgerinnen und 4 Kielerinnen in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt, und auch im Vorwege nur wenige Trainingseinheiten zusammen absolviert hatten.

Entsprechend motiviert durch die Worte der Trainer ging es danach zum gutgelaunten Abendessen, gefolgt von einer erholsamen Nachtruhe als Vorbereitung auf den Sonntag.
Auch am Sonntag wurden die morgendlichen Pflichten wie Frühstück etc. ohne Verzögerungen abgewickelt, so dass es pünktlich um 8:00 Uhr hieß „Auf zum Turnierplatz!“.
Im dritten Spiel der stärkeren Gruppe A trafen unsere Damen nun auf das Team der „Haar Disciples“, eine Mannschaft, die sie 2015 bereits geschlagen hatten. Nach 2 ausgeglichenen Innings stand es 2:2. Die Disciples forcierten nun das Tempo und zogen im 3. Inning auf 6:4 davon. Bei den Knights schlichen sich im 4. Inning ein paar Errors ein, so dass sie sich nach dem 4. Inning Haar mit 11:4 geschlagen geben mussten. Dies bedeutete für die Endrunde nun das Spiel um Platz 7.

Um den Mädchen letzte Motivation für ihr „Endspiel“ zu geben, wechselten die Trainer nun Ihre Strategie. Anstatt des Headcoaches leitete Coach Adam das Teammeeting. In Ihrer ruhigen aber bestimmten Art brachte sie die Spielerinnen dazu, sich noch einmal final auf das letzte Spiel zu fokussieren.

… und die Ansprache zeigte Erfolg!

Gegen die Spielgemeinschaft aus Neunkirchen/Dreieich/ Bad Homburg zeigten sich die Knights wie ausgewechselt. Die Pitcherinnen zeigten sich durch Coach Adam sehr gut eingestellt, und auch die Offense lief plötzlich in einer ganz anderen Klasse als in der Vorrunde! Nach 4 Runs im ersten Inning folgten 4 weitere im 2ten Inning. Die Neunkirchnerinnen zeigten sich beeindruckt, wurden von der Defense in beiden Innings kurzgehalten und erzielten lediglich 2 Runs, so dass unsere Knights mit einer komfortablen 8:2 Führung in das dritte Inning starteten. Dieses gestaltete sich punktlos. Im 4. Inning umrundeten zwei weitere Knights erfolgreich das Diamond zum 10:2
Endstand und dem damit verbundenen 7. Platz!

Glücklich und medaillenbehängt machten sich die 2 Busse wieder auf den langen Weg nach Norden.

Auf Höhe Giessen gab es dann einen längeren Zwischenstop, da der Kreislauf von Lina sich während der langen Autofahrt destabilisiert hatte! Die gerufene RTW-Crew riet uns dazu, Lina über Nacht besser unter Beobachtung zu stellen. Dea M. erklärte sich sofort bereit, mit Lina zusammen die Nacht in der Uni-Klinik Giessen zu verbringen. Sie hatte Lina auch schon in Karlsruhe ins Krankenhaus begleitet und stand dauerhaft mit Linas Eltern in Kontakt. Die Ärzte in Giessen gaben Entwarnung und stellten die gleiche Diagnose wie die Mediziner in Karlsruhe. Kein Bruch (!) und die Kreislaufbeschwerden wären eine Folge der aufrechten Position im Auto. Lina und Dea wurden dann nachts von Linas Eltern dort abgeholt und zusammen nach Hause gebracht. Die anderen Knights hatten zu diesem Zeitpunkt die beschwerliche Rückreise bereits hinter sich und
die ersten lagen vermutlich schon in den Betten.

Alles in allem ein HAMMER-Wochenende, das echt soooo viel Spass gemacht hat!!! Die Stimmung auf, wie neben dem Platz, war phänomenal!

Allergrössten Dank an Headcoach Robert Kovacevic und Coach Robin Adam, die so viel Zeit in die Mädels investiert haben, um sie dahin zu bringen, wo sie jetzt sind! Der Leistung, aus den Hamburger und Kieler Mädchen, die doch in der Liga eigentlich Konkurrentinnen sind, in kürzester Zeit eine funktionierende Einheit zu formen, fordert höchsten Respekt!

Ebenso vielen Dank an die begleitenden Eltern, speziell Dea, für ihren Einsatz um das Team und um jedes einzelne Mädchen!

Und natürlich EIN MEGA DANKESCHÖN an alle Mädels, speziell unsere 4 Kielerinnen, ohne die dieses tolle Wochenende gar nicht zustande gekommen wäre!

Text & Foto: Krister Ottenberg und Jan Herrmann

SB Jugend, Softball

Autor

Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
0 Antworten to “Blaulicht und Medaillen”

Antworten

You must be logged in to post a comment.